ROY CERAMICS SE: ABSCHREIBUNG DES BUCHWERTS DER SACHANLAGEN

Frankfurt, den 10. März 2017 – Wir haben jetzt begonnen, einige der Fabrikgebäude der alten Produktionsstätte in Peking (China) abzureißen.

Ein unabhängiger und professioneller Gutachter der Keramikproduktionsanlage und Sachanlage wurde beauftragt, den Zustand und die Zweckdienlichkeit der Sachanlagen in der Produktionsstätte in Peking zu bewerten und zu prüfen, ob die Sachanlagen nach Thailand in die OEM Produktionsstätte transportiert werden oder in die Vereinigten Staaten für die künftige Produktionsstätte in Houston, Texas geliefert werden sollen. Es wurde festgestellt, dass einige Sachanlagen weder nach Thailand noch in die USA transportiert werden können. Aus diesem Grund werden bestimmte Gegenstände für die Räumung entsorgt.

Eine Abschreibung des Buchwerts der Sachanlagen in Höhe von ca. EUR 9,5 Mio unter Vorbehalt der Wirtschaftsprüfung des Konzerns ist erforderlich.

Über ROY Ceramics SE
Bis zur Schließung des Produktionswerkes in Peking, bedingt durch den Verkauf der operativen Tochtergesellschaften in China im September 2015, hat ROY Ceramics die vollständige Palette an sanitären Badeinrichtungen für den Einsatz in Gebäuden der mittleren bis hohen Preisklasse hergestellt. ROY Ceramics hat qualitativ hochwertige und ästhetisch anspruchsvolle Sanitärkeramik in der VR China angeboten. In der Zukunft beabsichtigt die Gruppe einer der führenden Anbieter für Sanitärwaren in den USA und auf internationalen Märkten zu sein. Die Produktion wird in ein neues, hochmodernes Produktionswerk für Keramikwaren verlagert, welches in Houston, Texas errichtet wird. Während der Bauphase beabsichtigt ROY Ceramics, die Produktion in ein Werk eines Erstausrüsters in einem der ASEAN-Staaten auszulagern.