ROY Asset Holding SE: verkauft Kirby Interchange in Houston/Texas

DGAP-News: ROY Asset Holding SE / Schlagwort(e): Verkauf
20.02.2020 / 09:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

ROY Asset Holding SE verkauft Kirby Interchange in Houston/Texas

20. Februar 2020, Hungen – Die ROY Asset Holding SE (WKN RYSE88, ISIN DE000RYSE888) erreicht einen wesentlichen Meilenstein im Geschäftsbereich Immobilien mit dem Verkauf der Kirby Interchange in Houston/Texas
ROY Asset Holding SE veräußert die Kirby Interchange zu einem Preis von USD 35 Millionen. „Dies ist der erste relevante Immobilienexit in den USA für die ROY Gruppe und unterstreicht, dass die erfolgte Neuausrichtung und Erweiterung des Unternehmensgegenstands im Jahre 2017 mit dem Bereich Immobilien und dem Fokus auf die Regionen Los Angeles/Kalifornien und Houston/Texas in den USA die richtige Entscheidung war und die ROY-Gruppe mit dem ersten großen Exit im Immobilienbereich die Weichen für weiteres Wachstum gestellt hat“, kommentiert Matthias Herrmann, Geschäftsführender Direktor der ROY Asset Holding SE. Mittels der getätigten Investitionen in die Immobilie der letzten zwei Jahre und den erfolgten Maßnahmen zur Wertsteigerung des Objekts konnte die Eigenkapitalverzinsung über die Haltedauer der Immobilie auf insgesamt ca. 17,5% p.a. verbessert werden. ROY plant die Erlöse in bestehende und neue Projekte des Konzerns zu investieren.

Über ROY Asset Holding SE
Die ROY Asset Holding SE hat sich im Geschäftsbereich Immobilien als Projektentwickler mit Schwerpunkt USA in den stark wachsenden Regionen Los Angeles/Kalifornien und Houston/Texas aufgestellt. Im Bereich Keramik ist die ROY Asset Holding SE als Hersteller von hochwertigen Fliesen, „Made in Germany“, zum Gebrauch in mittel- bis hochpreisigen Räumlichkeiten und Gewerbe aktiv.